AHRMA

AHRMA Coatings ist ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert, den Gütertransport weltweit effizient und optimal verlaufen zu lassen. Bei dem Gütertransport kann es sich um alles Mögliche handeln, von Lebensmitteln bis hin zu Baumaterialien und allem, was dazwischenliegt. AHRMA hat Niederlassungen in Deventer, Dallas (VS) und Singapur.

AHRMA‘s Produkt

“Der Güterverkehr findet größtenteils als Massentransport statt, mit Hilfe von z.B., Paletten und Containern. Das Verfolgen der Fracht ist oftmals kein Problem”, sagt Geschäftsführer Erik de Bokx. Dafür hat AHRMA einen Chip entwickelt, der an der Palette oder am Container befestigt wird. Alle Bewegungen werden software-mäßig festgelegt und die Fracht kann bis auf die Sekunde genau weltweit trassiert werden.
Bei einem Weintransport von Frankreich in die vereinigten Staaten, zum Beispiel, muss der Wein eine konstante Temperatur von 4 Grad Celsius haben. Mit dem Chip kann dann registriert werden ob dieser Wert während des Transports eingehalten wurde. “Anspruchsvolle Softwaretechnologie sorgt dafür, dass alle wichtigen Facetten des Transports für den Kunden und den Absender in dieser Software gespeichert werden. ‘Track & Trace’ in optimaler Form”, sagt De Bokx. Das hat einen Mehrwert für den Kunden, der mit diesem ‘Track & Trace’ System Zugriff auf Daten hat und den Transportverlauf, die Temperaturschwankung und auch sonstige Aufzeichnungen mitverfolgen kann.

Addresse

AHRMA Pooling

Teugsteweg 12

7417 AM, Deventer

+31 (0)85 4869 201

Niederlande

 

www.ahrmapooling.com

Exportziele

Durch die Entwicklung dieser Technologie, die Herstellung eines Chips für essentielle Informationen, hat AHRMA neue Märkte erobert. Erik kam in Kontakt mit dem Produkt Greenpanel® und deren Designer, den Brüdern Mark und Diederick van der Horst. Zusammen haben sie eine Palette entwickelt, leicht, aber sehr stark, mit einer spezifischen Schicht und mit dem Chip um die Fracht verfolgen zu können. Ein großer Deal mit Costro in den vereinigten Staaten war der Anfang für den Exportartikel. Die Paletten werden mittlerweile in mehreren Ländern abgenommen. Das Produkt wird in Deventer hergestellt und in das betreffende Land exportiert um dort montiert zu werden.

Exportländer

Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Australien, China, Nahost und die Vereinigten Staaten.