Dovideq Medical

DOVIDEQ Medical, die innovative Firma von Bert Dommerholt und Menno de Braak, wurde im Jahr 2011 gegründet. Mittlerweile hat das Unternehmen zehn Mitarbeiter und ist auf der Schnittstelle zwischen Messtechnologie und Medizin tätig. Dovideq stellt Messinstrumente zur Qualitätseinstufung von Endoskopen her, die bei der Schlüssellochchirurgie verwendet werden.

Produkte und Dienstleistungen

Dovideq war die weltweit erste Firma, die einen Endoskoptester entwickelt. ‘ScopeControl’ ist der ganze Stolz des Unternehmens! Damit kann die Qualität starrer Endoskope getestet werden, was die grundsätzliche Versorgungsqualität in den Operationssälen verbessert. Untersuchungen in holländischen Operationssälen haben ergeben, dass 4% aller Endoskope nicht ordnungsgemäß funktioniert. In anderen Ländern liegt der Prozentsatz an fehlerhaften Endoskopen sogar noch höher – bei bis zu 10%. Der einfach durchzuführende Endoskoptest liefert alle benötigten Informationen. Defekte und Fehler werden sofort erkannt und die betroffenen Endoskope können zur Reparatur eingeschickt werden. Die Qualität für die Patienten steht an oberster Stelle! Aber auch Einsparungen bei den Operationsteams, die im Schnitt 2.000 bis 4.000 Euro pro Stunde kosten.

Adresse

Dovideq Medical B.V.

Keulenstraat 8G

7418 ET, Deventer

Niederlande

+31 (0) 570 760 800

 

www.dovideqmedical.com

Exportziele

Handelsverträge werden größtenteils auf Messen geschlossen. Eine ganz wichtige Messe ist dabei die Medica. Kurzfristig wird damit gerechnet, nach Dänemark, Katar, Dubai und Saudi-Arabien zu exportieren – mittelfristig nach China, Japan und in die USA. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung verändert sich durchgehend und momentan wird viel Arbeit in Innovationen investiert.

Exportländer

Deutschland, Großbritannien, Portugal, Kanada, Thailand und Vietnam.

Young Technology Award & MKB Export Award

Die Tatsache, dass Dovideq ein hervorragendes Produkt entwickelt hat, findet ihre Bestätigung in dem Young Technology und dem SME Export Award, die die Firma gewonnen hat.
Produkte zu exportieren sorgt immer für Überraschungen und aber auch für neue Möglichkeiten. “Dovideq erhielt einen ungewöhnlichen Anruf, dass sie schnellstmöglich ein Visum für vier Leute aus Thailand arrangieren sollten. Obwohl die Glaubwürdigkeit dieses Anrufs bezweifelt wurde, entschloss man sich zur Zusammenarbeit. Letztendlich führte das dann doch zum Export in thailändische Krankenhäuser.” Aus diesem Grund rät Dommerholt: “Nehmen Sie jeden Anruf ernst, egal, wie ungewöhnlich er auch sein mag.”