Drive by Wire

„Drive by Wire“ ist eine Rockband aus der Stadt Deventer, „hell yeah“! Mit weltweiter Bekanntheit. Eine Band, die sich vieler Tourneen rühmen kann. Simone Holsbeek, Gesang und Rhythmusgitarre; Jerome Middenkoop de Bie, Drums und Percussion; Alwin Eubben, Gitarrist und Marcel Zerb, Bass-Gitarrist bilden zusammen die Band „Drive by Wire“.

Simone erzählt von der Musik, dem Hardrock und dem Blues und von dem roten Faden der Musik in ihrem Leben. Simone startet mit der Band „Cords“ und reist mit ihr durch die ganze Welt. Cords wird mit dem „Gulden Adelaar“ ausgezeichnet, einem Kulturpreis der Stadt Deventer für erbrachte Leistungen: dem Hardrock weltweit ein Podium zu bieten. Das hatte eine positive Auswirkung auf Cords und die Stadt Deventer. Simone: „Darauf bin ich sehr stolz.“

Produkte und Dienstleistungen – Hardrock mit einem Hauch von Blues

Simone: „Bevor man eine Band aufgestellt hat, ist man schon ganz schön lange unterwegs. Es kostet eine Menge Zeit, die richtigen Leute zu finden, die Leute, die zu unserer Signatur passen. Hardrock mit einem Hauch von Blues, ein Erlebnis, das viele erst haben, wenn sie einen Liveauftritt von Drive by Wire Live miterleben.“ Das Release einer neuen CD ist für Januar 2018 geplant. Für die neuen Produktionen hat man einen Plattenvertrag mit dem italienischen Plattenlabel Argonauta Records. „Das ist schon etwas Besonderes, weil hierdurch die CD weltweit abgesetzt werden kann. Und Drive by Wire bedient sich eines weltweiten Netzwerkes.”

Adresse

Drive by Wire

 

www.drivebywire.nl

Exportziele

Die Kontakte, die in den letzten Jahren zustande gekommen sind, fangen an Früchte zu tragen. Tourneen von acht Tagen in Griechenland, Frankreich, Deutschland und auch Amerika. „Im November 2017 war das erste Auftreten im Theater von Deventer; cool oder nicht?“ Danach Das Apollo Festival in Deventer Ende November. Rock & Blues, mit den schneidenden Tönen der Gitarristen und den Songtexten, die Simone selbst geschrieben hat. Simone: „Es geht hier um Songs, die einen angehen, und die entstehen aus den kleinen, alltäglichen Dingen. Das ist, was ich mag.“

Exportländer

Deutschland, Schottland, Irland, USA, Frankreich, Brasilien.

Crowdfunding

Drive by Wire konnte durch Crowdfunding im Sommer 2017 ein Studio für die Aufnahmen der neuen CD mieten. „Das Besondere davon war, dass wir neue Leute kennen lernten, die unserer Musik zugetan sind. Leute, die zu unserem Publikum gehören, und denen unsere Band so sehr am Herzen liegt, dass sie in eine neu CD investieren wollen.“ In Auftritten vor einer kleinen Gruppe, die außer aus Niederländern auch noch aus Griechen und Franzosen besteht, werden die neuen CD-Titel getestet.