Gezondheidsdienst voor Dieren

Der „Gezondheidsdienst voor Dieren“ (GD) wurde vor fast hundert Jahren als eine Organisation der Provinz gegründet, um Tierkrankheiten bei Kühen zu bekämpfen. GD wuchs zu einer internationalen Organisation mit einem der größten Veterinärlabore der Welt in Deventer. Jeden Tag arbeiten mehr als 450 Mitarbeiter auf innovativer Art und Weise, um die Gesundheit für Nutz- und Haustiere zu verbessern. GD macht das zusammen mit den Tierhaltern, Tierarztpraxen, Behörden und der Industrie. Der konsolidierte Umsatz beläuft sich auf rund 60 Millionen Euro. Der Hauptsitz liegt in Deventer; zusätzlich hat GD Tochterunternehmen in Wageningen, Belgien, Deutschland und Indien.

Produkte und Dienstleistungen

Die Kombination von Diagnostik und Tiergesundheit Fachwissen, ist was GD so einzigartig macht. GD bekam den Auftrag, die Tiergesundheitskontrollen in den Niederlanden durchzuführen, er führt praxisorientierte Untersuchungen aus und entwickelt Programme für die Prävention und Bekämpfung von Tierkrankheiten. GD macht pro Jahr über 4,5 Millionen Laborauswertungen, von unter anderem, Milch-, Blut- und Gülleproben, die von Tierärzten und Landwirten eingeschickt werden. GD ist international als „GD Animal Health“ bekannt und hat einen guten internationalen Ruf als Auftragsforschungsinstitut für angewandte Forschung, Bildung und Beratung. Das Aus- und Weiterbildung Institut „GD Academy“ organisiert Kurse über Tiergesundheit für Landwirte, Tierärzte und die Pharma- und Futtermittelindustrie. Die Kurse umfassen sowohl Theorie als Praxis der tierärztlichen Diagnostik und Laboruntersuchungen. Immer mehr internationale Teilnehmer finden deshalb ihren Weg nach Deventer.

Adresse

De Gezondheidsdienst voor Dieren

Postbus 9

7400 AA Deventer

Niederlande

+31 (0) 900 1770

 

www.gddiergezondheid.nl

Exportziele

Derzeit kommt ein geringer Teil des Umsatzes aus dem Ausland. GD möchte wachsen und hat dafür einen Exportplan erstellt, wobei die vielversprechendsten Regionen identifiziert wurden. Die Niederlande sind führend, wenn es um das Wissen und die Instandhaltung der Tiergesundheit geht. Daher sieht GD viele Möglichkeiten, die Aktivitäten in und außerhalb Europas weiter auszubauen.

Exportländer

Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Ägypten, Brasilien, China, Indien, Russland, Südafrika, Surinam, Ukraine, USA und Weißrussland.

Messe ermöglicht Innovation

Vor zehn Jahren führte ein Treffen mit einem indischen Geschäftsmann auf einer Messe in Utrecht zur Gründung eines Joint-Venture in Indien. Eine Geflügelfarm wurde gemeinsam gegründet, die mehr als 1 Million Eier von sehr hoher Qualität pro Jahr produziert, die in der Impfstoffindustrie verwendet werden.