Red Star Business Development

Red Star Business Development (RSBD) konzentriert sich auf die Exporte, Geschäftsentwicklungen, Interessenvertretung, Beratungsdienste und Unterstützung niederländischer Unternehmen in Osteuropa. Red Star wurde 2011 von der russisch-niederländischen Geschäftsfrau Irina Mikhailova gegründet. In den letzten Jahren hat sich Red Star zu einer nationalen Agentur entwickelt und viele Aufgaben für diverse niederländische Firmen, Organisationen und Institutionen ausgeführt. Dazu zählen beispielsweise das Verteidigungsministerium, Bruynzeel-Sakura, Lely Industries, Dutch Poultry Centre und Royal Talens.

Produkte und Dienstleistungen

Die Agentur hat sich auf Marktforschung, Kontaktvermittlung, Marketing- und Verkaufsmanagement, die Organisation von Handelsvertretungen und Firmenveranstaltungen, Geschäftsoptimierung, Sprachangebote und die Beratung bezüglich des Exportierens nach Osteuropa spezialisiert. Red Stars Devise lautet, florierende Geschäftsbeziehungen zwischen Ost- und Westeuropa zu entwickeln, auszubauen und sicherzustellen.

Adresse

Red Star Business Development

Herengracht 282

1016 BX Amsterdam

Niederlande

+ 31 (0)20 2101033

 

www.rsbd.nl

Exportziele

Der Schwerpunkt liegt auf dem Geschäft mit Osteuropa. Um die Zugänglichkeit der östlichen Märkte zu erleichtern, hat Red Star nun ein zweites Büro in Amsterdam eröffnet. Zudem etabliert Red Star aktiv Geschäftskontakte im Mittleren Osten und in China.

Exportländer

Lettland und Litauen. Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan, und Weißrussland.

Ein Märchen

2015 wurde Red Star von einer Gruppe russischer Investoren kontaktiert, die darum gebeten hatten, niederländische Freizeitparks zu besichtigen und ein Treffen mit deren Besitzern zu organisieren. Die Investoren waren daran interessiert, eine kleinere Version des Efteling nahe Moskau zu errichten. Red Star traf diesbezüglich alle Vorkehrungen und erhielt nach der Besichtigung einen Vertrag, der die Ausführung dieses niederländisch-russischen Projektes möglich machte. Die von Red Star ausgeführten Aufgaben beliefen sich unter anderem auf: die Auswahl von europäischen Lieferanten für die Attraktionen bzw. der benötigten Ausstattung, die gemeinsame Entwicklung der Infrastruktur des Parks und die Entwicklung eines Marketingplans. Der erste Teil, d.h. der Märchenwald, wurde alsbald erfolgreich realisiert – und den sich bewegenden Märchengestalten in diesem Wald lieh die Gründerin von Red Star, Irina Mikhailova, teilweise ihre Stimme. Für Red Star also ein wahrhaftiges “Märchenprojekt”!