Santé Pharma

Santé Pharma b.v. in Deventer ist ein junges Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln und diätetischer Lebensmittel spezialisiert hat und seit seiner Gründung im Jahr 2011 ein stetiges Wachstum erlebt. Santé Pharma hat zwanzig Mitarbeiter.

Produkte und Dienstleistungen

Ralf Eijkelenkamp (Geschäftsführer und Verkaufsmanager) erzählt begeistert von seiner Leidenschaft für Nahrungsergänzungsmittel. Er hat sich den Traum erfüllen können, zusammen mit seinem Bruder ein Unternehmen zu gründen. Er ist seit Jahren schon von Nahrungsergänzungsmittel fasziniert und hat sich durch sein Studium ein großes Wissen über Nahrungsergänzungsmittel und diätetische Lebensmittel angeeignet. Aufgrund der Wirtschaftskrise war sein Traum näher als erwartet. Von einer Controller-Funktion innerhalb der Finanzdienstleistungsbranche kam der Turnaround im Jahr 2011 und Santé Pharma wurde gegründet. Seitdem werden in der Fabrik in Deventer erfolgreich diätetische Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel hergestellt.

Die Bedeutung von Nahrungsergänzungsmitteln und diätetischen Lebensmitteln werden ausführlich und begeistert erklärt. Nach der Vision von Eijkelenkamp: “Wird die Lebensqualität deutlich verbessert, zum Teil aufgrund von Veränderungen in der Landwirtschaft. Die intensive Landwirtschaft hat zur Folge, dass das Land nicht mehr den gesamten Nährstoffbedarf der Menschen abdeckt. Aus diesem Grund ist der Wert von Nahrungsergänzungsmitteln größer geworden und nicht mehr nur noch Nebensache.”

Adresse

Santé Pharma

Ambergstraat 11

7418 EZ Deventer

Niederlande

+31 (0) 570 750 864

 

www.santepharma.nl

Exportziele

In diesem Industriezweig sind unzählige Firmen aus den verschiedensten Ländern tätig, darum ist es nicht einfach, sich Marktanteile zu sichern. Santé Pharma exportiert im Moment rund 20% seiner Gesamtproduktion an Nahrungsergänzungsmitteln innerhalb Europas und 10% auf andere Kontinente. 2016 wird sich Santé Pharma mehr auf die Exporte konzentrieren, das betrifft sowohl die innereuropäischen als auch außereuropäischen Märkte. Mit einem erwarteten Exportzuwachs von 200% ist Santé Pharma ist man gut vorbereitet auf die Zukunft!

Exportländer

Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Slowenien, Spanien, Schweden, Tschechien und Ungarn. China, Dominikanische Republik, Niederländische Antillen, Surinam, Vietnam und Weißrussland.

Vom Kleinen zum Großen

Die Fabrik in Deventer verfügt über verschiedene Fertigungslinien. Während des Interviews befand sich die Firma in einem bedeutenden Umbruch, um neue Fertigungslinien zu schaffen. „2016 könnten wir die Produktion verdoppeln“, meinte Eijkelenkamp. „Mit den Änderungen können wir noch schneller auf die Nachfrage reagieren, indem wir die Produkte nun als Puder oder Flüssigkeiten liefern können.“