Tulip Consultancy International

Tulip Consultancy International (TCI) ist ein internationales Beratungs- und Handelsbüro, 1997 von den Brüdern Ercan und Serdar Gulsen gegründet. Die Firma war anfangs ein Übersetzungsbüro für Unternehmen, aber schon schnell kamen auch Export-Beratung und die Internationalisierung von Unternehmen dazu. Der Spezialbereich von TCI liegt in der Türkei und den Nachbarländern. Seit kurzem hat TCI auch eine eigene Handelsabteilung.

Produkte und Dienstleistungen

TCI bietet Übersetzungen in allen Sprachen der Welt. Für die meist geläufigen Sprachen haben sie ein festes Team muttersprachlicher Übersetzer. Außerdem verfügt TCI auch über ein flexibles Team mit tausenden von muttersprachlichen Übersetzern. Ein anderer Sektor des Büros ist die Exportförderung. TCI sorgt für Markterkundung, bietet Hilfe bei der Wahl der Geschäftspartner und regelt die rechtlichen Dinge. Auch die Gründung von Firmen gehört zu den Schwerpunkten von TCI. ‘Protective Legall Services’ ist vor allem bei der Gründungsfase einer Firma im Ausland unentbehrlich. TCI spezialisiert sich auf die Türkei und deren Nachbarländer im Nahen Osten.

Neu ist der Handelssektor von TCI. Kontakte im Nahen Osten äußern regelmäßig das Bedürfnis an Konsumgütern ‘Made in Europe’. Deshalb hat TCI einen Handelssektor errichtet, der Restparteien von Lieferanten aufkauft und diese dann im Nahen Osten wiederverkauft.

Die Gulsen Brüder sind stolz auf den ausgezeichneten Ruf von TCI bei ihren Kunden. Ercan: “Manchmal müssen wir leider Aufräumarbeiten verrichten beim Export in die Türkei und seine Nachbarländer, weil Firmen oder deren Berater die Regeln etwas zu leichtnehmen. Wenn es mit unserem großen Netzwerk und persönlichen Kontakten dann aber doch noch klappt, freuen wir uns desto mehr.”

Adresse

TCI

Keizerstraat 12

7411 HG Deventer

Niederlande

 

www.tci.eu

Exportziele

TCI erwartet ein großes Wachstum in diesem Sektor. Der Nahost bestellte bis jetzt viel in China, davon scheint man aber doch immer mehr abzusehen. Man möchte immer mehr ‘Made in Europe’. Die ersten Container mit Konsumgütern sind bereits nach Jordanien geschickt. Die letzte Sendung war eine Ladung mit 5,000 Woks. TCI sagt auch, dass Nord-Irak und Iran interessante Exportregionen für Landbaumaschinen, Abfallverarbeitung und Energie- und Wassermanagement sind.

Exportländer

Albanien und Italien, Cuba, Irak, Iran, Jordanien und die Türkei.